Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Pfarrer i. R. Rainer Hörnig im Alter von 84 Jahren gestorben

Würzburg (POW) Im Alter von 84 Jahren ist am Donnerstag, 20. August, Pfarrer i. R. Rainer Hörnig, langjähriger Pfarrer von Marktbreit, in Würzburg gestorben.

Hörnig wurde 1936 in Amorbach geboren. Bischof Josef Stangl weihte ihn am 13. März 1960 in Würzburg zum Priester. Seine Kaplansjahre verbrachte Hörnig in Heimbuchenthal, Krombach, Kleinostheim und Oberleichtersbach. 1965 wurde er zum Kuratus in Zimmern und zum Verweser der Kuratie Ansbach ernannt. 1971 trat er in Erlach die Pfarrstelle an. Zugleich wurde er Pfarrverweser von Zeubelried und von 1975 bis 1980 auch Schulbeauftragter für das Dekanat Ochsenfurt. 1979/1980 wechselte Hörnig als Pfarrer nach Marktbreit. 1994 wurde er zugleich Seelsorger für die Filiale Marktsteft der Pfarrei Sulzfeld/Main. 1995 wurde er zusätzlich zum Schulbeauftragten für das Dekanat Kitzingen ernannt. Seit Juli 1996 gehört die Filiale Marktsteft zur Pfarrei Marktbreit. Seit 2012 war Hörnig im dauernden Ruhestand und wohnte in Würzburg.

Am Freitag, 11. September 2020 um 12 Uhr findet das Requiem in der St. Adalbero Kirche in Würzburg statt. Die Urnenbeisetzung schließt sich im Anschluss um 14.15 Uhr auf dem Hauptfriedhof in Würzburg an.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung