Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Kai Söder wird Pfarrer in der Pfarreiengemeinschaft Schweinfurter Rhön

(POW) Bischof Dr. Franz Jung hat Kai Söder (37), Pfarrvikar in der Pfarreiengemeinschaft „Sankt Franziskus am Steigerwald, Gerolzhofen“, mit Wirkung vom 1. Oktober 2020 zum Pfarrer auf sechs Jahre für die Pfarreiengemeinschaft „Schweinfurter Rhön, Hesselbach“ ernannt. Damit wird er Leiter dieser Pfarreiengemeinschaft.

Söder wurde 1982 in Bad Neustadt/Saale geboren und stammt aus Sandberg. Nach dem Abitur am Würzburger Riemenschneider-Gymnasium studierte er in Würzburg und Wien Theologie. Bischof Dr. Friedhelm Hofmann weihte ihn am 30. Mai 2009 in Würzburg zum Priester. Kaplan war Söder zunächst in der Pfarreiengemeinschaft „Heilig Geist Rauhenebrach“, ehe er im September 2009 in die Pfarreiengemeinschaft „Sankt Christophorus im Baunach-, Itz- und Lautergrund, Baunach“ wechselte. 2012 kam er als Pfarrvikar in die Pfarreiengemeinschaft „Zu den Frankenaposteln im Maintal, Bergrheinfeld“ und war 2013 vorübergehend auch Pfarradministrator der Pfarreiengemeinschaft „Röthlein, Heidenfeld, Hirschfeld“. Seit 2015 ist Söder Pfarrvikar in der Pfarreiengemeinschaft „Sankt Franziskus am Steigerwald, Gerolzhofen“.
Die Ernennung zum Pfarrer auf sechs Jahre erfolgt gemäß dem Allgemeinen Dekret der Deutschen Bischofskonferenz zu Canon 522 des Kirchlichen Gesetzbuchs (CIC). Demnach können Pfarrer für eine bestimmte Dauer ernannt werden, mindestens aber für sechs Jahre.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung